Reiterhof Groß Briesen
Laekurhof
Briesen News
empfehlen Sie uns bitte hier:


Home

Mitglied im:
Mitglied pro agro

Tourismusverband Fläming

Mitglied im IPZV

Post

Bildungsurlaub Thüringen

Seit dem 1. Januar 2016 gibt es auch in Thüringen ein Gesetz zur Bildungsfreistellung. Nun haben also auch die Arbeitnehmer in Thüringen den Anspruch darauf, fünf Tage im Jahr für eine Weiterbildungsmaßnahme von der Arbeit freigestellt zu werden. Auszubildende können sich drei Tage im Jahr freistellen lassen. Wenn der Antrag auf Bildungsurlaub abgelehnt oder aus betrieblichen Gründen zurückgenommen wurde, kann man den Anspruch ins Folgejahr übertragen.

Einen Bildungsurlaub buchen können Mitarbeiter, die länger als sechs Monate bei einem Betrieb sind. Auch Beamte, Richter und Menschen, die in anerkannten Werkstätten für Behinderte arbeiten, können eine Bildungsfreistellung beantragen. Als Bildungsurlaub in Thüringen kommen gesellschaftspolitische, arbeitsbezogene und ehrenamtsbezogene Weiterbildungsmaßnahmen infrage.

Arbeitgeber frühzeitig informieren

Wer sich für einen Bildungsurlaub in Thüringen entschieden hat, muss acht Wochen vor Seminarbeginn einen schriftlichen Antrag bei seinem Arbeitgeber einreichen. Innerhalb von vier Wochen muss der Arbeitgeber dann darüber entscheiden. Wenn er den Bildungsurlaub ablehnt, muss dies schriftlich und mit Begründung erfolgen.

Unter Umständen gelten auch betriebseigene Schulungen als Bildungsurlaub in Thüringen. In Unternehmen mit weniger als fünf Mitarbeitern haben die Angestellten jedoch keinen Anspruch auf eine Bildungsfreistellung. Da der Betrieb natürlich geregelt weiterlaufen muss, können nicht alle Mitarbeiter Bildungsurlaub in Anspruch nehmen. In Unternehmen mit 26 bis 50 Beschäftigen können zehn Prozent der Mitarbeiter Bildungsurlaub in Anspruch nehmen, in Betrieben ab 50 Mitarbeitern 20 Prozent.

Wissen im Bildungsurlaub auffrischen ist cool

In vielen Branchen führen beispielsweise neue technische Entwicklungen dazu, dass Arbeitnehmer immer wieder ihr Wissen auffrischen müssen. Als Bildungsurlaub in Thüringen kommen Seminare aus der sogenannten „Liste der anerkannten Bildungsveranstaltungen“ infrage. Hier können Arbeitnehmer wählen, welche Veranstaltung für sie geeignet ist. Nachdem der Arbeitgeber den Antrag genehmigt hat, können Sie sich bei dem jeweiligen Bildungsträger für das Seminar Ihrer Wahl anmelden. Nach dem erfolgreichen Abschluss der Weiterbildung erhalten Sie einen Teilnahmenachweis, den Sie Ihrem Arbeitgeber vorlegen können.