Reiterhof Groß Briesen
Laekurhof
Briesen News
empfehlen Sie uns bitte hier:


zertifiziert Kinder- und Jugendreisen

Zertifiziert vom Bundes Forum für
Kinder- und Jugendreisen e.V.

Mitglied im:
Mitglied pro agro

Tourismusverband Fläming

Mitglied im IPZV

Post

Bildungsurlaub in Hessen

Arbeitnehmer in Hessen haben jedes Jahr Anspruch auf fünf Tage Bildungsurlaub, vorausgesetzt, sie arbeiten an fünf Tagen in der Woche. Es ist zudem möglich, den Anspruch aus zwei Jahren zusammenfassen zu fassen und ins zweite Jahr zu übertragen. So können Arbeitnehmer in Hessen auch einen zehntägigen Bildungsurlaub buchen. Der Anspruch auf Bildungsurlaub in Hessen gilt für Arbeitnehmer, die seit mindestens sechs Monaten im Unternehmen beschäftigt sind. Auszubildende können an Seminaren zur politischen Bildung teilnehmen. Beamte haben keinen Anspruch auf Bildungsurlaub in Hessen.

Bildungsurlaub zur beruflichen und politischen Weiterbildung

Bildungsurlaub in Hessen kann für Seminare in der politischen und beruflichen Weiterbildung beantragt werden. Die Veranstaltungen müssen mindestens fünf Tage mit je sechs Unterrichtsstunden pro Tag dauern. Es ist auch möglich, Blöcke von zwei oder drei Tagen pro Woche auf acht Wochen zu verteilen.

Die Antragsstellung beim Arbeitgeber sollte spätestens sechs Wochen vor Seminarbeginn erfolgen. Allerdings haben nur maximal 33 Prozent der Beschäftigten in einer Firma pro Jahr Anspruch auf Bildungsurlaub. In Hessen ist übrigens das Ministerium für Soziales und Integration für Fragen rund um den Bildungsurlaub verantwortlich.

Lebenslanges Lernen mit Bildungsurlaub

Heute ist es in vielen Berufen notwendig, sich immer wieder weiter zu bilden. Der Bildungsurlaub in Hessen gibt auch Vollzeitbeschäftigten die Gelegenheit, an Fort- und Weiterbildungen teilzunehmen und dennoch weiter Gehalt zu beziehen, denn eine kontinuierliche Weiterqualifizierung ist in vielen Berufen notwendig, um immer auf dem neuesten Stand zu sein. Und auch für die persönliche Weiterentwicklung ist ein Bildungsurlaub eine sehr gute Gelegenheit.

Mit Bildungsurlaub wird damit der Wunsch nach lebenslangem Lernen unterstützt. In der Regel wird der Arbeitnehmer von der Arbeit freigestellt, erhält aber weiterhin sein Gehalt. Im Gegenzug übernimmt der Arbeitnehmer jedoch die Kosten für die Weiterbildung, inklusive Übernachtung und Verpflegung. Weitere staatliche Angebote wie die Bildungsprämie helfen bei der Finanzierung des Bildungsurlaubs in Hessen.