Reiterhof Groß Briesen
Laekurhof
Briesen News
empfehlen Sie uns bitte hier:


Home

Mitglied im:
Mitglied pro agro

Tourismusverband Fläming

Mitglied im IPZV

Post

Ihr Bildungsurlaub im Land Brandenburg

Bildungsurlaub im Land Brandenburg bedeutet, dass alle Beschäftigten in Brandenburg Anspruch darauf haben, eine bezahlte Bildungsfreistellung für die Teilnahme an einer anerkannten Weiterbildungsmaßnahme zu bekommen. Der Arbeitgeber muss die Beschäftigte oder den Beschäftigten für politische, berufliche oder kulturelle Bildungsurlaube von der Arbeit freistellen. Der Anspruch auf Bildungsurlaub in Brandenburg beträgt zehn Tage in zwei Jahren.

Beim Bildungsurlaub in Brandenburg nehmen Sie als Arbeitnehmer während Ihrer Arbeitszeit an einer Fort- oder Weiterbildung teil, die mit Ihrer täglichen Arbeit in Verbindung stehen kann aber nicht muss. Während des Seminars zahlt der Arbeitgeber das Gehalt weiter. Diese Regelungen, die in Brandenburg im vierten Abschnitt des Brandenburgischen Weiterbildungsgesetzes festgehalten wurden, ermöglichen es Ihnen, auch bei knapper Zeit an einer Weiterbildung teilzunehmen.

Arbeitnehmer in Brandenburg können aus einem großen Bildungsurlaubs-Angebot wählen.

Arbeitnehmer in Brandenburg können aus einem großen Bildungsurlaubs-Angebot wählen.

Immer mehr Arbeitnehmer haben wie Sie auch den Wunsch, sich auch nach der Ausbildung immer wieder persönlich und beruflich weiterzuentwickeln. Im heutigen Berufsleben ist es oft mit dem Abschluss einer Ausbildung nicht mehr getan. Um sich als Arbeitnehmer immer neue Herausforderungen stellen zu können ist „lebenslanges Lernen“ essentiell. Bildungsurlaub in Brandenburg unterstützt diesen Ansatz zur Förderung der lebenslangen Weiterbildung, der mittlerweile in ganz Europa umgesetzt wird.

Ihr Weg zur Weiterbildung in Brandenburg

Wenn Sie als Arbeitnehmer eine passende Veranstaltung für Bildungsurlaub in Brandenburg gefunden hat, sollten Sie dies Ihrem Arbeitgeber bis spätestens sechs Wochen vor Beginn mitteilen. Eine wichtige Voraussetzung ist, dass die gewählte Veranstaltung in Brandenburg als Bildungsurlaub anerkannt ist.

Als Veranstalter stellen wir für jeden Teilnehmer eine Anmeldebestätigung mit Namen, Zeitraum und dem Nachweis über die Anerkennung der Bildungsveranstaltung aus. Diese legen Sie bei ihrem Arbeitgeber vor. In der Regel gibt es nach Abschluss der Bildungsveranstaltung auch eine Teilnahmebestätigung, die man ebenfalls bei seinem Arbeitgeber vorlegen sollte.

Im Brandenburgischen Weiterbildungsgesetz ist festgelegt, dass wir dem Ministerium für Bildung, Jugend und Sport die Anzahl, das Geschlecht, die berufliche Qualifikation und andere Angaben der Teilnehmer mitteilen müssen. Diese Daten werden dem Ministerium anonym übergeben. Wir haben eine sogenannte Berichtspflicht gegenüber dem Ministerium und sind auf Ihre Angaben angewiesen.

Weitere Informationen finden Sie beim Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg