Reiterhof Groß Briesen
Laekurhof
Briesen News
empfehlen Sie uns bitte hier:


zertifiziert Kinder- und Jugendreisen

Zertifiziert vom Bundes Forum für
Kinder- und Jugendreisen e.V.

Mitglied im:
Mitglied pro agro

Tourismusverband Fläming

Mitglied im IPZV

Post

Bildungsurlaub in Baden-Württemberg

Im März 2015 wurde auch in Baden-Württemberg ein Bildungszeitgesetz beschlossen, dass es den Arbeitnehmern in Baden-Württemberg möglich macht, während ihrer Arbeitszeit für Seminare und Weiterbildungen freigestellt zu werden. Das Gesetz orientiert sich an den Vorgaben der anderen Bundesländer. Baden-württembergische Arbeitnehmer können bis zu fünf Tage im Jahr einen bezahlten Bildungsurlaub buchen und werden in dieser Zeit von der Arbeit freigestellt. Der Bildungsurlaub in Baden-Württemberg (https://www.bildungsurlaub.de/infos_baden-wuerttemberg_94.html) gilt für Themen rund um die berufliche und politische Bildung sowie für Qualifizierungen für Ehrenämter.

Bildungsurlaub nach einem Jahr im Betrieb

Es ist nicht möglich, den fünftägigen Anspruch im Kalenderjahr auf die Folgejahre zu übertragen. Anspruch auf Bildungsurlaub in Baden-Württemberg haben Mitarbeiter erst dann, wenn sie mindestens zwölf Monate im Betrieb beschäftigt sind. Neben Angestellten und Arbeitern können auch Auszubildende sowie Landes- und Kommunalbeamte Bildungsurlaub beantragen. Der Bildungsurlaub muss mindestens einen Tag dauern und täglich sechs Zeitstunden Unterricht umfassen.

Antrag beim Arbeitgeber stellen

Wer sich für Bildungsurlaub in Baden-Württemberg entschieden hat, muss acht Wochen vor Beginn der Fortbildung einen Antrag bei seinem Arbeitgeber stellen. Der Antrag sollte schriftlich erfolgen und Informationen zur Bildungsmaßnahme sowie zum Anbieter beinhalten. Wenn der Arbeitgeber diesen jedoch ablehnt, muss die Ablehnung spätestens vier Wochen vor Seminarbeginn erfolgen. Ein Grund für eine Ablehnung kann sein, dass der Anspruch für das Kalenderjahr bereits ausgeschöpft ist, denn nur maximal zehn Prozent der Beschäftigten eines Betriebs haben Anspruch auf Bildungsurlaub in Baden-Württemberg. Unter Umständen kann auch eine betriebseigene Schulung als Bildungsurlaub angerechnet werden. Diese reduzieren dann den frei verfügbaren Anspruch der Arbeitnehmer. Zudem haben Mitarbeiter von kleinen Betrieben mit weniger als zehn Beschäftigten keinen Anspruch auf Bildungsurlaub.

Anerkannte Seminare

In Baden-Württemberg wird ein anerkanntes Qualitätssiegel bzw. Qualitätsmanagementverfahren vorausgesetzt, um die Anerkennung als Träger für Bildungsurlaub zu bekommen. Zudem muss die Bildungseinrichtung seit mindestens zwei Jahren bestehen. Zuständig ist in Baden-Württemberg das Bezirkspräsidium Karlsruhe (https://rp.baden-wuerttemberg.de/Themen/Bildung/Seiten/Bildungszeit.aspx). Hier müssen Bildungseinrichtungen, die ihre Seminare als Bildungsurlaub anbieten möchten, entsprechende Anträge einreichen.